Die Idee

Moin und Glück auf!

Ich, Stefan aka ‚Schmolle‘, bin der Wahnsinnige der sich zu Fuß von Hollen (Gemeinde Beverstedt, Landkreis Cuxhaven) zur Arena AufSchalke (Gelsenkirchen) aufmacht, um dort das Fußballspiel des FC Schalke04 gegen meinen Verein, den SV Werder Bremen, zu besuchen.

Wie konnte es dazu kommen, dass jemand diesen Weg nicht mit Auto, Bus oder sonstwieso zurückliegt sondern zu Fuß geht? Weil ich eine Wette verloren habe. Ohne mit groß darüber Gedanken zu machen habe ich im Frühjahr dieses Jahres in einem Diskussionsforum von Werder Bremen dem Schalke-Fan ‚MrEd‘ voller Überzeugung mitgeteilt, dass Werder Bremen in der Spielzeit 2011/2012 am Ende Vierter werden wird. Und um meiner Überzeugung Ausdruck zu verleihen wurde meine Aussage mit einer Wette untermauert: sollte Werder nicht den vierten Platz (oder gar besser) erreichen, so werde ich zum nächsten Auswärtsspiel der Bremer auf Schalke zu Fuß gehen!

Ganz knapp verfehlte mein Verein das erwähnte Ziel: um genau achtzehn Punkte und fünf Plätze in der Tabelle. So deutlich sagte mir der SV Werder: ich muss los, zu Fuß nach Gelsenkirchen!

Der Gang Auf Schalke soll aber nicht nur ein einfaches ‚Fuß vor den Fuß‘ bis nach Gelsenkirchen bleiben, sondern ich habe mich bereits frühzeitig  entschlossen, mein Unterfangen unter ein Motto zustellen und dem Ganzen einen Zweck zu verpassen. Da ich selbst unter Migräne leide und gemäß meiner Ärzte Ausdauersport die Migräne-Symptome einschränkt verbinde ich beides: ich betreibe durch den Fußmarsch Ausdauersport gegen meine eigene Migräne und sammle dabei Spenden, die ich dann am Ende Einrichtungen übergeben werde, die sich dem „Kampf gegen Migräne“ verschrieben haben, Migränekranken helfen.

 

Ein bißchen mehr dazu gibt es seit dem Start am Sonntag, dem 28. Oktober, im Fragen und Antworten-Artikel.

 

Kontaktieren könnt Ihr mich über meine Facebookseite oder per eMail (schmolle@worum.org)